Tipps Lokal/Global

Wiener Soul eines hochagilen Frührentners

Lexikon | aus FALTER 16/09 vom 15.04.2009

Mit seinem Projekt Stubnblues hat Willi Resetarits rechtzeitig dafür gesorgt, dass für einen etwaigen Ostbahn-Kurti-Pensionsschock erst gar keine Zeit bleibt. Die erste CD der gegenwärtig siebenköpfigen Formation bestand 2005 noch vor allem aus wienerischen Aneignungen ausgewählter Lieblingslieder von Van Morrison, Tom Waits, Willy DeVille und Konsorten, der Nachfolger setzte 2007 bereits zusehends auf eigenes Material. Mit der hier vorzustellenden neuen CD "Stubnblues III. No so vü" sind Resetarits und Band jetzt endlich ganz bei sich angekommen. In elf Liedern präsentieren sie einen herzlichen wienerischen Soulentwurf, der zwischendurch auch einmal H.C. Artmann zum Grooven bringt. GS

Metropol, Sa 20.00

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 49/18

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige