Vernissage

Künstlerische Verortung vergessener Terrains

Lexikon | aus FALTER 16/09 vom 15.04.2009

Die Ausstellungsreihe "unORTnung" findet stets an wechselnden, "kunstungewohnten" Orten statt und möchte so auf vergessene und vernachlässigte (Stadt-)Räume aufmerksam machen. Für die fünfte Ausgabe der dreitägigen Schau wurde diesmal die Ankerbrotfabrik in Favoriten als Interventionsort für über 60 Teilnehmer auserkoren. Die Kuratoren Veronika Barnas und Georg Schöllhammer haben mit diesem leerstehenden Betrieb einen Schauplatz historischer Arbeitskämpfe ausgewählt. An allen drei Ausstellungstagen finden Performances statt, unter anderem von den Künstlern Daniel Aschwanden und Boris Ondreick. Am Sonntag gibt es auch einen Brunch; Radio Orange wird die Veranstaltung akustisch begleiten. NS

Ankerbrotfabrik, Fr 19.00, Sa und So 11.00-20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige