Menschen

Auferstanden

Lexikon | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 16/09 vom 15.04.2009

Jesus stand ja vergangene Woche mal wieder ganz schön im Zentrum der Aufmerksamkeit - nicht zuletzt im Museumsquartier, wo man dem Religionsgründer und Superstar sogar ein eigenes Musical (manche behaupten: eine Rockoper) gewidmet hat. Gutes Timing! Überraschend wäre natürlich gewesen, den grundsympathischen Casting-Show-Tyrannen Roman Gregory nicht als Herodes, sondern in der Titelrolle als "Dschises Kreist" debütieren zu sehen. Aber Sandra Pires als Maria Magdalena lassen wir durchgehen. Fragte sich die Falter-Zoo-Direktion unlängst noch an dieser Stelle, was wohl aus dem Gewinner der Musicalstarsuche im ORF geworden ist, gab's jetzt die Antwort: ein Petrus-Darsteller. Allerdings brachte man Andrew Lloyd Webbers "Jesus Christ Superstar" nur konzertant zur Aufführung, ohne großes Theater. Das war dann wohl ähnlich wie in der Musicalshow damals am Küniglberg. Aber mit den Rounder Girls.

Zwillinge sind auch stets ein Aufreger. Egal, ob sie ihre vier Tanzbeine schwingen (Kessler-Zwillinge),


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige