Ein Doppeldoktor als Doppelstratege?

Politik | aus FALTER 16/09 vom 15.04.2009

Der Abschlussbericht der Polizei gegen den radikalen Tierschützer Martin Balluch ist fertig. Ihm droht eine Anklage

Bericht: Nina Horaczek

Martin Balluch fährt aufs Land, um Jäger zu stören. Auf die Mariahilfer Straße geht er nicht zum Shoppen, sondern um gegen Pelze zu demonstrieren. Er hält Vorträge über die Geschichte der Animal Liberation Front (ALF), einer militanten Guerilla-Gruppe, die mit Anschlägen für die Befreiung von Tieren kämpft. Balluch hat Animal-Liberation-Workshops abgehalten und Filme über die ALF gezeigt. Außerdem unterhält Balluch Kontakte zu radikalen Tierschützern rund um den Erdball.

Nun schickte das Bundeskriminalamt seinen Abschlussbericht in der Causa Balluch an die Staatsanwaltschaft. Der Obmann des Vereins gegen Tierfabriken war im Mai 2008 gemeinsam mit neun anderen radikalen Tierschützern verhaftet und 104 Tage in Untersuchungshaft behalten worden. Er wird der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation, der Sachbeschädigung, der Aufforderung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige