Wenn die Jugend Blut und Wasser schwitzt

Steiermark | aus FALTER 16/09 vom 15.04.2009

Die Jazzwerkstatt geht ins dritte Jahr. Warum ein wenig Frischluft der "Barjazz-Metropole" Graz richtig guttut

Bericht: Thomas Wolkinger

Valentin Czihak hat harte Tage vor sich. Mit gezählten sechs Auftritten in verschiedenen Formationen darf er sich jetzt schon den Stachanow-Orden der Jazzwerkstatt Graz anheften. Kontrabassisten sind begehrt, deshalb macht der 1979 in Salzburg geborene Musiker auch bei so unterschiedlichen Projekten wie dem zehnköpfigen Streicherensemble String Syndicate oder dem Improtheater-Experiment Musicact mit. Doch, all das ist Jazz. Und weil genug nie genug ist, hat er mit Past Illusions auch noch ein neues eigenes Projekt am Start. "Manchmal ist es gut, wenn man selbst sein Bett macht und die Polster aufschüttelt", sagt Czihak.

Das, freilich, tut er nicht zum ersten Mal. Seit 2005 stemmt er gemeinsam mit dem Saxofonisten Siegmar Brecher die "Fat Tuesdays" für den Nachwuchs im Schauspielhaus, 2007 haben die beiden die Frischluftzufuhr in die Szene noch einmal


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige