Nachrichten aus dem Inneren

Die Redaktion erklärt sich selbst

Falter & Meinung | Klaus Nüchtern | aus FALTER 17/09 vom 22.04.2009

Der Finnland-Fimmel des Falter-Feuilletons ist bekannt und kulminierte in den späteren 80ern darin, dass Tex Rubinowitz und ich bei der Erstbesteigung des Stephansdoms mit Sauerstoffflaschen in der Türmerstube die finnische Flagge hissten. Nun wird es aber Zeit, sich auch den anderen Skandinaviern zuzuwenden. Der Schwede empfiehlt sich diese Woche ganz besonders, gilt es doch auf eine Tagung der schwedischen Literatur zu verweisen, wofür Sebastian "faster than lightning" Fasthuber den jüngsten, nicht ganz undicken Roman von Per Olov Enquist gelesen hat (siehe S. 32) und auch die Buchseite (Falter:Woche, S. 20) ausschließlich skandinavischer Literatur gewidmet ist; mehr als die Hälfte wurde von Best of Vienna-Macher Thomas Askan Vierich bespielt, der aufgrund seiner Liebe zu Schweden und ausgewählten Bewohnerinnen des Landes Schwedisch spricht und sogar als Literaturscout für Skandinavien gearbeitet hat.

Das Beste, was es über die Falter-Staffel zu berichten gibt, die beim Vienna City Marathon unter dem Namen Laufgemeinschaft Bleiwüste angetreten ist ("Bleifüße" wäre treffender gewesen): Sie hat's geschafft. Und der Einbruch zwischen Kilometer 22 und 25 hat gute Chancen, als "Geppression" in den Laufjargon einzugehen. Als Kapitän übernehme ich die volle Verantwortung und biete meinen Rücktritt an. Sollte ich dennoch bleiben, werde ich ein strenges Rauchverbot während des Trainings verfügen - und das Training einführen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige