Tipps Pop

Big Mouth Strikes Again: Busta Rhymes live in Wien

Lexikon | Florian Obkircher | aus FALTER 17/09 vom 22.04.2009

Woo-Hah! I got you all in check!" Mit diesem entfesselten Schrei setzte Busta Rhymes 1996 den Grundstein seiner Karriere und sich damit gleich ein Denkmal im HipHop-Olymp. Im zugehörigen Video rappte er im Zwangsjackenoutfit atemberaubend schnell über wacklige Beats und geizte nicht mit Madman-Grimassen. Ein Image, das der 36-jährige New Yorker seither mit großer Verve pflegt. Ob als blaues Monster, das in "Gimme Some More" übers "Psycho"-Streicherthema rappt, oder als durchgeknallter TV-Moderator im 2002er-Remake des Horrorstreifens "Halloween". Nun stürmt der böse Bube den Gasometer-Bunker, im Gepäck: Witz, Wortakrobatik und sein neues Werk "Back on My B.S.".

Gasometer, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige