Retrospektive

Festival des frankophonen Films 09

Lexikon | aus FALTER 17/09 vom 22.04.2009

Im tagtäglichen Kinogeschäft haben Filme aus der Schweiz, aus Belgien, Kanada und sogar Frankreich hierzulande keinen leichten Stand. 15 aktuelle Produktionen aus den besagten Ländern stehen bei dem alljährlich in Wien stattfindenden Festival du film francophone auf dem Programm, darunter Martin Provosts heuer mit sieben Césars ausgezeichneter Film "Séraphine" oder der diesjährige Eröffnungsfilm des Crossing-Europe-Festivals in Linz, "Home" von Ursula Meier. Für einen weiteren Höhepunkt der Filmwoche sorgt "35 rhums", eine Vater-Tochter-Geschichte vor migrantischem Hintergrund, die Meisterregisseurin Claire Denis mit ihrem Stammschauspieler Alex Descas in der Hauptrolle inszeniert hat. MO

Vom 23. bis 30.4. im Votivkino (Om/engl/U)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige