Theater Kritiken

Am Tisch mit Goethes Ex

Steiermark | Hermann Götz | aus FALTER 17/09 vom 22.04.2009

Schon interessant, dass die bemerkenswerte Jungschauspielerin Jula Zangger sich des "Gesprächs im Hause Stein" annimmt, das der Brecht-Nachfolger Peter Hacks 1977 Goethes Weimarer Freundin angedichtet hat: eine Abrechnung und Liebeserklärung zugleich, die den Godfather of German Literature mehr als Un- denn als Übermenschen zeigt. In dieser Produktion der Schaubühne Graz, "Frau von Stein" betitelt, sitzt das Publikum mit der Darstellerin an einer langen Tafel, um zu erleben, wie Frau von Stein wortreich ihr Scheitern am vertrackten Verhältnis zu einem Menschen offenlegt, der in aller Leidenschaft vor allem sich selbst liebt. Ein schlichter, mutiger Abend.

TTZ, wieder am 2. und 3.5. um 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige