Nachgetragen

Wien, Europa und die Welt. Journal mehr oder weniger bedeutender Begebenheiten

Politik | aus FALTER 18/09 vom 29.04.2009

Das KaDeWe am Ende, der Mikrokreditboom in New York und die Schlägertrupps von Peking

Wien: Vibratoren-Ökoprämie

Nicht nur Autos verschmutzen die Umwelt, auch die Weichmacher in Vibratoren können giftig sein. Die Wiener Erotikgeschäfte Condomi und Liebenswert bieten nun, analog zu jener für die Autoverschrottung, eine Prämie von 15 bis 35 Euro für giftiges Liebesspielzeug, um die man sich im Geschäft dann Vibratoren aus medizinischem Silikon kaufen kann.

Berlin: KaDeWe droht Aus

Es war während des Kalten Krieges das Symbol westlicher Konsumwelt und wird vor allem von Touristen in der deutschen Hauptstadt gestürmt. Jetzt droht dem luxuriösen "Kaufhaus des Westens", von den Berlinern liebevoll KaDeWe genannt, das Aus. Schuld ist der Mutterkonzern Arcandor, der auch Karstadt und Quelle-Versand besitzt und in der finanziellen Krise steckt. Laut Medienberichten plant Arcandor nun den Ausstieg aus dem Luxussegment und eine Ausgliederung des KaDeWe.

Turku: Schlafcafé mit EU-Geld

In der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige