Technik

Dinge, die uns brauchen

Medien | aus FALTER 18/09 vom 29.04.2009

Digitale Accessoires: Welchen Laptop trägst du heute?

Prüfbericht: Thomas Vašek

Ich mag griffige Hightechmetaphern. Zum Beispiel die "digitale Handtasche". So nennt der Computerkonzern Hewlett-Packard sein neues, knallrotes Accessoire mit dem klingenden Namen 1099eg. Der 10-Zoll-Rechner im Blümchenlook, entworfen von der chinesischen Designerin Vivienne Tam, soll wohl die weibliche Kundschaft begeistern. Technik-affinen Kerls sei gesagt: Es handelt sich dabei um einen echten Computer mit den Intel-Chipsätzen Atom-N270-CPU sowie 945GSE. Doch was wirklich zählt, sind eher äußere Werte. Mit einem Gewicht von 1,2 Kilo bei einer Höhe von 2,6 Zentimetern ist das 600 Euro teure Netbook eines der kleinsten in seiner Klasse. Fürs Internetsurfen reicht das Gerät, für komplexere Spiele nicht. Etwas schwach ist auch der Akku, der nur rund 2,5 Stunden Dauerbetrieb ermöglicht. Die goldene Beschriftung auf der roten Tastatur lässt sich schwer ablesen - sieht dafür aber schick aus. Das spiegelnde Display eigne sich "mehr für Korrekturen am Lidschatten als an Exceltabellen", schreibt ein Tester übellaunig beim IT-Fachdienst heise online. Lieber Kollege! Meines Wissens nach kaufen Frauen auch Marc-Jacobs-Handtaschen nicht, um Bene-Ordner zu transportieren. Schön, dass nicht mehr nur Apple auf Design setzt. Die Technik tritt immer mehr in den Hintergrund. Ästhetik schlägt Funktionalität und Features. Computer werden zum modischen Statement: Welchen Laptop trägst du heute? Muss ja nicht immer knallrot sein ...

Thomas Vašek ist Chefredakteur des PM-Magazins und rezensiert für den Falter jede Woche Mediengadgets.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige