Smells like Hippie Spirit? Ein Festival beschwört den Geist von Woodstock

Steiermark | aus FALTER 18/09 vom 29.04.2009

Atmen Sie den Geist der 68er" - das hatte, elf Jahre ist es her, die Landesausstellung "YOUgend" zu "30 Jahre Jugendkulturen" in Radkersburg empfohlen. Roch nicht nur gut. Gar nicht nostalgisch soll nun das Festival "absolutely free. Der Woodstock-Effekt" (30.4.-16.8.) duften, das von SP-Kulturlandesrat Kurt Flecker angestoßen und mit 500.000 Euro dotiert wurde. Auf aktuelle Relevanz wollen die Kuratoren Karl Stocker, Erika Thümmel, Ed Hauswirth und Christoph Marek das Phänomen Woodstock abklopfen, mit Dutzenden Ausstellungen, Konzerten und Aktionen gelebten Utopien 2009 nachspüren.

Zur Eröffnung (30.4., 12.30) gibt's eine große "absolutely ausstellung" im Joanneum, in der 70 junge Künstler und Kulturwissenschafter popkulturelle Fragen unter die Lupe nehmen, außerdem eine Performance der Rabtaldirndln und einen Songwriter-Abend mit Eloui oder Sigi Maron. Am 1.5., 18.00, folgt ein Protestsongabend, am 2.5., 22.00, ein Konzert mit Saul Williams, am 3.5., 11.00, startet die Sozialskulptur "Neuland" mit Frühstück im Hanffeld. Das Kunsthaus steuert die von Diedrich Diederichsen kuratierte Schau "Schere - Stein - Papier" (5.6.) bei, die Neue Galerie zeigt Robert Wilsons "Voom Portraits" (20.6.). Und eine Spur Nostalgie wird dann wohl doch ins Spiel kommen. Etwa wenn Flecker als DJ "Woodstockeffekt" zur Eröffnung (13.30) selbst die Turntables dreht oder wenn beim Jazzsommer (9.7.-1.8.) Melanie Safka und Canned Heat die Bühne erklimmen. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige