Fragen Sie Frau Andrea

Jack and Joe and Jill und der Rest der coolen Gang

Kolumnen | aus FALTER 18/09 vom 29.04.2009

Andrea Maria Dusl beantwortet knifflige Fragen der Leserschaft

Liebe Frau Andrea,

neulich saßen wir zusammen, und jemand zappte in Falcos "Kommissar". Wir bissen uns an einer Zeile und drei Namen fest. Wer sind Jack, Joe und Jill?

Herzliche Grüße,

Reinhold Slavik, per Elektropost

Lieber Reinhold,

während der Dreharbeiten zu "Kottan ermittelt" soll der noch unbekannte Hans Hölzel die Idee zu einem Song mit dem Titel "Der Kommissar" gehabt haben. Hölzel hatte in der elften Kottan-Folge den Keyboardplayer von Kottans Kapelle gespielt. Nach der Geburtstagsfeier von Kottan-Darsteller Lukas Resetarits sei der Text festgestanden, schrieb der Kurier 1981. Die Textexegese von Falcos Welthit liefert ein vielschichtiges Bild. Neben dem Kommissar erwähnt Hölzel explizit und wiederholt die Namen Jack, Joe und Jill. Die drei sind die funky friends einer jungen Dame aus dem Milieu, "das Herz so rein und weiß", denn "jede Nacht hat ihren Preis". Erwähnter Joe hat einen Bruder namens Hip, alle gehören zu einer coolen Gang. "Sie rappen hin, sie rappen her, dazwischen kratzen s' ab die Wänd." So zweideutig wie diese Textpassage - sie oszilliert zwischen dem Wiener Ausdruck für Sterben und dem Abkratzen von Wänden, um weißes Pulver zum Strecken von Kokain zu bekommen - sind auch die Konnotationen, die Falco in den Namen Jack, Joe und Jill versteckt hat. Hinter Jack verbirgt sich die Whiskeymarke Jack Daniels, hinter Joe der Joint (Haschisch und Marihuana). Etwas arkaner verhält es sich mit Jill. Damit ist "der Chill" und laut Zeitgenossen das Schlafmittel ®Mozambin gemeint. Laut anderer Lesart ist die Trias Jack, Joe und Jill die Entspannunsabfolge Masturbation (to jack off), das Rauchen eines Joes und schließlich das Chillen. In einer ähnlichen Interpretation stehen Jack und Jill jeweils für die Masturbation von Männern bzw. Frauen. Hinter Hip, dem Bruder von Joe, erkennen wir ein Amalgam aus Hipsein, Heroinismus und (Black) Brotherhood. Jack und Jill kommen auch in einem englischen Kinderreim vor, der sich womöglich auf die Guillotinierung von Ludwig XVI. (Jack) und Marie Antoinette (Jill) bezieht. Oder auf eine Getränkesteueridee des englischen König Charles, der in den 1640ern die Hohlmaße Jack (½ Pint) und Gill (¼ Pint) verkleinerte. Für Falcos Poesiekollegen Shakespeare schließlich stehen Jack und Jill synonym für Mann und Frau.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige