Premieren

Die Frau aus dem Foto: "Covergirl" im Kosmos

Lexikon | aus FALTER 18/09 vom 29.04.2009

Denkt man an den Irakkrieg, kommt einem vermutlich als Erstes George Bush in den Sinn. Dann Saddam Hussein mit Vollbart. Und dann eine junge Frau in Uniform, die einen nackten Mann an der Leine hält und in die Kamera grinst: Die US-Soldatin Lynndie England verkörpert auf diesem Bild, das 2004 im Militärgefängnis von Abu Ghraib aufgenommen wurde, den Zynismus (nicht nur) dieses Kriegs; sie wurde, wenn man so will, zur Ikone wider Willen. In ihrem Debütstück "Covergirl" geht die in Bregenz lebende Regisseurin Barbara Herold der Frage nach, wie die junge Frau in diesen Krieg, in dieses Gefängnis und auf diese Fotos kam. Knapp ein Jahr nach der Uraufführung am Vorarlberger Landestheater ist der Monolog (mit Maria Fliri) jetzt in Wien zu Gast. "Dieser Theaterabend ist ein engagierter Versuch, sich durch Fiktion die Abgründe der Realität erklären zu wollen", schrieb die Süddeutsche Zeitung. "Hier soll kein Ziel erreicht, sondern reflektiert werden. Das ist vorbildlich, wenn auch mitunter etwas lästig lehrerhaft." WK

Kosmos Theater, Premiere Mi 20.30 (bis 16.5.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige