Fotografie Vernissagen

Insignien tradierter Macht

Lexikon | aus FALTER 18/09 vom 29.04.2009

Schon seine vielen internationalen Ausstellungsbeteiligungen weisen Charles Fréger als einen der erfolgreichsten jungen Fotografen Frankreichs aus. Der 1975 in Bourges geborene Fotokünstler arbeitet vor allem im Genre Porträt, wobei er die Spannung zwischen Individuum und Kollektiv hervorstreicht. In groß angelegten Serien werden Mitglieder organisierter Verbände, wie Sportklubs, Armeekorps oder bestimmter Berufsgruppen, festgehalten und dabei spezieller Augenmerk auf deren gemeinsame "Tracht" und Habitus gerichtet. Für den jetzt präsentierten Fotozyklus "Empire" hat Fréger republikanische und königliche Garden in ganz Europa fotografiert, deren prunkvolle Uniformen auch historische Machtkonstellationen symbolisieren. NS

Momentum, 29.4., 19.00; bis 13.6.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige