Es ist noch genug Theater für alle da

Lexikon | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 19/09 vom 06.05.2009

Von Didos Aeneas bis Riesenbutzbach: Am Freitag werden die Wiener Festwochen eröffnet

Die Wiener Festwochen sind eines der größten Musik- und Theaterfestivals Europas. Wer sich nur ein bisschen für Theater interessiert, wird sechs Wochen lang mit erstklassigem Stoff versorgt; es soll Leute geben, die ihren gesamten Jahresbedarf an Theater während der Festwochen konsumieren.

Eröffnet wird das Festival am Freitag traditionellerweise jedoch mit einem Event, das auch Leute anspricht, die nie freiwillig ins Theater gehen würden: Bei freiem Eintritt findet zur Eröffnung (8.5., 21.20) auch heuer ein Open-Air-Konzert statt, wobei diesmal weder Pop noch Klassik geboten wird, sondern eine Musik, die im Falter-Lexikon unter "Lokal/Global" rubriziert ist. Moderator Willi Resetarits führt durch einen Abend, der als eine Art musikalische Weltreise konzipiert ist.

Stationen der Reise sind Portugal (mit Fado-Sängerin Dulce Pontes), Frankreich (mit Chansongöttin Juliette Gréco) und die USA (mit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige