Liebe Leserin, lieber Leser!

Die Redaktion erklärt das Heft

Falter & Meinung | aus FALTER 20/09 vom 13.05.2009

Europa ist uns mehr als eine Messe wert. Zum Beispiel begleiten wir die EU-Wahl in Kommentaren ("Seinesgleichen geschieht", Seite 5; Raimund Löw, Seite 7) und Reportagen wie jener von Matthias Bernold und Florian Klenk (Seite 10). Kann es sein, dass europäische Gesinnung zu einem Minderheitenphänomen wird? So was mochten wir schon immer!

Kein Minderheitenphänomen hingegen sind die Zeugen Jehovas, nunmehr als anerkannte Religionsgemeinschaft im Mainstream eingemeindet. Stefan Apfl hat mit einem Zeugen gesprochen (Seite 14).

Die unglaubliche Geschichte einer Ausgrenzung erzählt Sibylle Hamann: wie in Oberösterreich ein Autor erst totgeschwiegen und dann attackiert wird, weil er ein Verbrechen aufklären will (Seite 19).

"Kurator" bedeutete einst so etwas wie "Vormund" und wurde erst in der Gegenwartskunst attraktiv. Kuratoren sind Leute, die ansagen, was im Kunstbusiness angesagt ist. Der Appeal allerdings lässt wieder nach, wie Matthias Dusini berichtet (Seite 22).

Der Appeal des Life Balls steigert sich von Jahr zu Jahr, somit steigt auch die Spannung um seinen Gründer und Organisator Gery Keszler. Christopher Wurmdobler hat ihn porträtiert (Seite 34). red


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige