Vor 20 Jahren im Falter

Wie wir wurden, was wir waren

Falter & Meinung | aus FALTER 20/09 vom 13.05.2009

Die Zeit, als alle Platten rückwärts liefen: Satanszeit

Kein Irrtum. Nach den "Satanischen Versen" letzte Woche kommt nun Satan selber ins Bild. Josef Dvorak, Wiener Psychotherapeut (er behandelte Otto Mühl), Theologe und Mitbegründer des Wiener Aktionismus, hatte sich zu einem Spezialisten für Satanismus entwickelt. Er schrieb auch das einschlägige Standardwerk "Satanismus", das vor 20 Jahren erstmals erschien.

Im Falter-Schwerpunkt zum Pfingstthema "Unheiliger Geist" erklärte er einiges zu Geschichte und Gegenwart des Teufels. Zum Beispiel die Beziehungen von Rockmusik zu Satanismus: "Angefangen haben damit die Rolling Stones auf Anregung von Kenneth Anger mit, Sympathy for the Devil'. 1969 startete Black Sabbath in Birmingham. Deren Sänger Ozzy Osborne machte mit seiner Picture-Disc, Mr. Crowley' große Umsätze. Satan wurde 1980 in Newcastle gegründet, andere Gruppen heißen Hellhammer, Judas Priest und KISS (Knights in Service of Satan). Venom ist, in League with Satan' und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige