Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 20/09 vom 13.05.2009

Vorhofer für Weissenberger Die stellvertretende Innenpolitik-Chefin der Kleinen Zeitung Eva Weissenberger erhält den diesjährigen Kurt-Vorhofer-Preis, einen der renommiertesten Journalistenpreise des Landes. Weissenberger begann ihre journalistische Karriere bei der Presse, war danach fünf Jahre Politikredakteurin beim Falter und wechselte später zum ORF. Der Robert-Hochner-Preis ging diesmal an "Thema"-Redakteur Zoran Dobric. Den Publizistikpreis des Presseclubs Concordia erhielten vergangene Woche die ORF-Korrespondentin Cornelia Vospernik sowie die Autorinnen Mary Kreutzer und Corinna Milborn für ihr Buch "Ware Frau".

Euro weniger Werbeeinnahmen als geplant brachte das erste Quartal dem ORF ein. General Alexander Wrabetz verschärft nun den Sparkurs - er soll zusätzliche Einsparungen von 15 Millionen Euro verordnet haben.

Aus für Vorabend-Werbung Nach Frankreich überlegt auch Spanien, die Werbung im Staatsfernsehen zu verbannen. Ab Jänner 2010 soll der Staatssender TVE werbefrei sein. Die ÖVP hat nun vorgeschlagen, zumindest das Hauptabendprogramm im ORF mittelfristig werbefrei zu gestalten.

Keine Zeichnungen für profil Das Nachrichtenmagazin profil bleibt noch einige Zeit cartoonfreie Zone. Herausgeber Christian Rainer verhandelt mit den Zeichnern gerade neue Honorare. Deix, Haderer und Co. würden aber nicht streiken, sondern abwarten, sagt Rainer. Bis Ende Mai möchte Rainer die Verhandlungen beendet haben, dann könnte es wieder Zeichnungen geben. Insgesamt kosten die Cartonisten die Zeitung laut profil 100.000 Euro. Und bald, so hofft zumindest Rainer, etwas weniger.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige