Alter Adel mit neuem Personal

Stadtleben | aus FALTER 20/09 vom 13.05.2009

Das ehemalige Victor in Margareten hat jetzt einen komplizierteren Namen

Früher hieß das Lokal am malerischen Ende der Bräuhausgasse "Wimmer" und war ganz schön okay. Weil damals der fünfte Bezirk aber das Gegenteil von hip war, war's mit Wimmer mal vorbei, es übernahm der Kellner, nannte das Lokal Victor und disponierte das Beisl in eine - na, sagen wir mal - getränkeorientiertere Richtung.

Unlängst landete das Victor jedenfalls auf der Nachfolgerbörse, wo es von Marion Jambor und Nikolaus Ottenbacher entdeckt und kurzerhand übernommen wurde. Das erfolgte mehr oder weniger kurzerhand, denn Marion Jambor zählt zu den Vollprofis in Wiens Gastronomie. Bei Mraz & Sohn, Fabios, Ruben's Palais, Hill und im Bistro des Palais Coburg bekleidete sie leitende Positionen, und im Zuge der aktuellen Auflösung des gastronomischen Departments im Coburg überlegten sich Ottenbacher (der eigentlich Gärtner ist) und sie, was Eigenes zu machen.

Das Beisl wurde also entgrindet, hellgrau gestrichen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige