Mit Flagge, Rosenkranz und Wunderbaum

Steiermark | aus FALTER 20/09 vom 13.05.2009

Norbert Mappes-Niediek liefert Pflichtlektüre für alle, die an Kroatien interessiert sind. Sei es touristisch oder bloß politisch

Buchrezension: Herwig G. Höller

Eine kleine internationale Privatumfrage, die Buchautor Norbert Mappes-Niediek zum Image der Kroaten durchführte, förderte vor allem Verlegenheit und Negatives zu Tage: Das könne man nicht so sagen, antwortete ihm eine Bonnerin, da es die Kroaten noch gar nicht so lange gebe. Man solle das Spiel mit Klischees wegen der kürzlichen Kriege am Balkan eher lassen, empfahl eine Kollegin aus Amsterdam. Und jemand aus Wien, der zudem anonym bleiben wollte, konstatierte, dass die Kroaten immer westlich täten, aber im Grunde "ziemlich balkanisch" und "total nationalistisch" seien.

Was sind die Kroaten wirklich für welche? Mit genau dieser Frage beschäftigt sich der Autor und Journalist Norbert Mappes-Niediek in seinem kürzlich erschienenen Buch, das dem Leser Kroatien in seiner Vielseitigkeit ein großes Stück näherbringt. Mappes-Niediek,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige