Wertungsexzess

Dolm der Woche: Werner Amon

Politik | aus FALTER 21/09 vom 20.05.2009

Wir schreiben das Jahr 2009. Bildung rangiert europaweit ganz oben auf der Agenda. Experten weisen nach Finnland: weniger Selektion und mehr Durchmischung von Millieus, Ethnien und Potenzialen.

Just zu jener Zeit hebt Amon Werner aus Graz, Bildungssprecher einer Regierungspartei, das Banner der Selektion aus dem Staub. In Prognoseverfahren will er Volksschüler auf Potenziale und Interessen abklopfen. Damit jene, die schon die weite Welt bereist haben, endgültig ausgemustert werden aus der Masse der Armutschkerln, die nur den Sonnenuntergang in Lido di Jesolo kennen.

Amon selbst hat es erst im zweiten Bildungsweg geschafft - und im ersten die Handelsschule abgeschlossen. Damit auch der Werner aus Graz von morgen eine Chance hat, dürfen wir auf den von gestern nicht hören.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige