Nachgetragen

Wien, Europa und die Welt. Journal mehr oder weniger bedeutender Begebenheiten

Politik | aus FALTER 21/09 vom 20.05.2009

Koks in der spanischen Luft, ein versteigertes Dorf und Arnold macht San Quentin zu Geld

Madrid: Drogen in der Luft

In den Straßen von Madrid und Barcelona kann tiefes Einatmen die Sinne benebeln. Die Luft in den beiden größten Städten Spaniens enthält nämlich Rauschgiftpartikelchen, berichteten Wissenschaftler des Forschungsinstitutes Consejo Superior de Investigaciones Cientificas (CSIC) vergangene Woche. Mit einer neuentwickelten Methode zum Aufspüren von Drogen in der Luft wiesen die Forscher an ausgewählten Stellen der Stadt zwischen 29 und 850 Picogramm Kokain pro Kubikmeter Luft nach. Bei den Messungen stellte sich zudem heraus, dass die Kokainkonzentration am Wochenende höher ist als unter der Woche.

Wien: Hrdlicka im Dom

Schwester Restituta Kafka, eine 1998 seliggesprochene Ordensfrau und von den Nazis ermordete Widerstandskämpferin, erhält eine eigene Skulptur in der Barbarakapelle des Wiener Stephansdoms. Gestaltet wurde die Skulptur, die am 27. Mai enthüllt werden soll,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige