Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 21/09 vom 20.05.2009

Zum Glück gibt es Marketingexperten, die wissen, was wir technophoben Frauen wollen. Computerhersteller Dell hat kürzlich eine eigene Webseite, Della, für seine weibliche Kundschaft gestartet. Dort gibt Dell den Damen Tipps, wie sie ihr Mini-Netbook verwenden können. Etwa: "Benutzen Sie Ihren Mini, um ganz mühelos die verbrauchten Kalorien, Kohlehydrate und das Eiweiß im Auge zu behalten." Oder: "Finden Sie Rezepte online, speichern und ordnen Sie sie ein." Nachdem diese Empfehlungen relativ schnell für das Interesse der Presse und böse Kommentare im Internet sorgten, änderte Dell die Ratschläge. Statt Koch- und Diättipps gibt es jetzt so kluge Sachen wie "Verbessern Sie Ihre Stimmung, indem Sie Musik anhören, Bilder ansehen oder sogar einen Film abspielen". Voll nett von Dell, wie viel Rücksicht der Konzern auf das schwache Geschlecht nimmt: Statt uns mit technischen Details zu verwirren, betont man, in wie vielen Farben das Gerät erscheint. Danke! Das werden wir uns bis zum nächsten Computerkauf merken.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige