Für eine Handvoll Stunden

Stadtleben | aus FALTER 21/09 vom 20.05.2009

Spontane Kurztrips liegen im Trend. Eine Reise zu den lohnenden Destinationen unweit von Wien

Vielleicht ist es ja die Krise. Die hält derzeit als Erklärungsmodell für ziemlich alles her. Vielleicht ist es auch ein dar- über hinausgehender, größerer Gesinnungswandel. Die Österreicher jedenfalls, darauf deuten alle Umfragen hin, besinnen sich wieder aufs klassische Reisen. Jenes Reisen, das individuell gestaltet und nicht von der Buffeteröffnung im All-inclusive-Club abhängig ist. Jenes Reisen, das oft nicht in die große weite Welt hinaus führt, sondern mit Österreich und seinen Nachbarländern vorlieb nimmt. Denn im gedrängten Mitteleuropa beginnt die weite Welt - der Kleinheit des Landes und der Randlage seiner Hauptstadt sei Dank - ohnehin nicht weit vor der Wiener Haustür.

44 Prozent der Österreicher planen laut aktuellen Erhebungen für dieses Jahr einen Pauschalurlaub, 56 Prozent wollen kurzfristig verreisen - deutlich mehr als früher. Die Firma Traviaustria, die den


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige