Buben aller Länder, vereinigt euch!

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 21/09 vom 20.05.2009

Let There Be Rock: die Mopedmetal-Götter AC/DC im ausverkauften Praterstadion

Thomas, 53, ist mittelständischer Unternehmer in Graz; Peter, 38, Historiker in Wien, Klaus, 17, Elektrikerlehrling in der oberösterreichischen Provinz. Sie haben nichts gemein, und doch eint sie dasselbe Ziel: AC/DC! 24. Mai! Praterstadion!

Thomas wird das ausverkaufte Konzert im sogenannten Wavebreaker direkt vor der Bühne miterleben; Klaus muss als Buspauschalreisender mit einem Sitzplatz vorliebnehmen, Peter verlässt sich auf sein (Schwarzmarkt-)Glück in letzter Minute. Vor Jahren hat er AC/DC bereits in der Stadthalle gesehen. Seine Augen glänzen noch heute, wenn er davon erzählt.

Die Frage, was an dem seit über 35 Jahren aktiven australischen Quintett und ihrem primitiven Bluesrock gar so toll sei, irritiert alle drei gleichermaßen. "AC/DC, Alter! Ich meine: A! C! D! C!", bringt es Klaus auf den Punkt. Und sie haben völlig Recht, diese exemplarischen Fans, die drei unterschiedlichen Generationen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige