Vorträge Tipps

EU: Zerfall oder demo-kratische Neuordnung?

Lexikon | Bernhard Kern | aus FALTER 21/09 vom 20.05.2009

Als Gründungsmitglied der Arbeitsgruppe "Europäische Wirtschaftswissenschaftler für eine andere Wirtschaftspolitik in Europa" kritisiert Jörg Huffschmid (Uni Bremen) die Politik des Neoliberalismus. Den derzeitigen Bestrebungen nach einer europäischen Verfassung steht er skeptisch gegenüber. Seiner Ansicht nach wird hier versucht, neoliberale Züge gesetzlich zu verankern.

Erst durch einen breiten Diskurs einer demokratischen Öffentlichkeit und die Einbindung sozialer Bewegungen würde eine europäische Verfassung sinnvoll sein. Der Attac-nahe Wirtschaftswissenschaftler referiert anlässlich der Reihe "Vienna Lectures on Global Political Economy" im Neuen Institutsgebäude der Uni Wien.

NIG - Hörsaal 1, Di 18.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige