Kleinanzeiger

Menschen hinter Inseraten

Lexikon | Christine Baumgartner | aus FALTER 21/09 vom 20.05.2009

Raupenbuch für Bücherwurm

Eine Mutter aus Mödling liest gerne. Auch die Bücher ihrer Kinder

Die Geschichte der kleinen Raupe hat sie schon längst gefunden. Auch ein paar Illustrationen des Kinderbuches "Hepdepaddel und Josef" hat Brigitte Guschlbauer im Internet aufgestöbert. Das reicht ihr aber nicht. "Ich liiiebe Bücher", seufzt sie immer wieder. Mit drei i! Und weil das so ist, gibt sie sich nicht mit ein paar ausgedruckten Zetteln zufrieden. Sie sucht nun das Buch zur Geschichte.

Die Kindergeschichte handelt von der Raupe Hepdepaddel, die auf einem Müllplatz ein Buch findet, in dem das Meer, Schiffe und fremde Tiere abgebildet sind. Geplagt von Fernweh, macht sich die Raupe mit ihrem Freund Josef auf eine lange Reise und trifft Mobbi den Fisch und seltsame Wesen.

"Es ist eine süße Geschichte und sehr warmherzig", sagt die Sozialarbeiterin aus Mödling und grinst. Ein Freund hat ihr erzählt, dass er die Geschichte als Kind oft gelesen hat. In dem Moment hat Guschlbauer beschlossen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige