Liebe Leserin, lieber Leser!

Die Redaktion erklärt das Heft

Falter & Meinung | aus FALTER 22/09 vom 27.05.2009

Die sieben mageren Jahre sind vorbei: Ernst Strasser gibt dem Falter nach biblischer Frist wieder ein Interview. Lesen Sie bei Florian Klenk, was der EU-Wahl-Kandidat der ÖVP zu sagen hat (Seite 14). Jetzt kommen die sieben mageren Jahre!

Joseph Gepp und Stefan Apfl haben sich in der momentan übelst beleumundeten Schule der Nation umgesehen, der Wiener Albertgasse. Das Genrebild, das sie von dort zurückbringen, sieht ganz anders aus als vermutet (Seite 10).

Matthias Bernold und Michael Weiss begaben sich auf Sikh-Suche: Was steckt hinter der blutigen Schießerei im Wiener Tempel (Seite 38)?

Der sachliche Fotokünstler Thomas Ruff stellte Matthias Dusini auf eine harte Interviewprobe. Auf Seite 22 können Sie nachprüfen, ob er sie bestanden hat.

Die Covergeschichte und die zugehörige große Modestrecke stammen von Christopher Wurmdobler, der sich damit in einen wohlverdienten Urlaub empfiehlt (Seite 34).

In der Steiermark haben Donja Noormofidi und Gerlinde Pölsler junge FP-Wahlkämpfer auf einer Strache-Kundgebung beim Hitlergruß erwischt (Seite 48). Und Pölser deckt auf, dass der Steirersterz die steirische Biene gefährdet (Seite 46). red


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige