Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 22/09 vom 27.05.2009

WAZ will Krone loswerden Seit Wochen wird darüber spekuliert, nun berichtet auch die Financial Times Deutschland, dass der Zeitungskonzern WAZ aus der Kronen Zeitung aussteigen will. Er besitzt 50 Prozent des Boulevardblattes, die andere Hälfte gehört Herausgeber Hans Dichand. Die Financial Times bezieht sich auf anonyme Quellen. Demnach wolle die WAZ 250 Millionen Euro, Dichand soll das zu hoch sein. Trotzdem sei eine Einigung bis Sommer vorstellbar.

5200

Freunde hat Hussein Mussawi auf Facebook. Im iranischen Präsidentschaftswahlkampf ist er der größte Herausforderer von Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad. Mussawi wirbt auf der Onlineplattform Facebook für Unterstützung. Drei Wochen vor der Wahl sperrt die iranische Regierung nun den Zugang zu der Seite.

Journalisten gründen Medienrat Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und die Journalistengewerkschaft verhandeln seit längerem über die Wiedereinführung eines Presserats als Selbstkontrollorgan der Medien. Laut der Presse kommt ihnen nun der Österreichische Journalistenclub zuvor. Dieser gründet den Medienrat, Vorsitzender wird der Verfassungsrechtler Heinz Mayer sein. Ob diese Initiative auf Akzeptanz in der Branche stößt, wird aber von Gewerkschaft und VÖZ bezweifelt.

EU-Kampagne für Jugendliche Bei der EU-Wahl können diesmal auch 16-Jährige abstimmen. Deswegen hat die Bundesjugendvertretung das Webportal www.eustars.at eingerichtet. Dort gibt es nicht nur Informationen zur Wahl, Internetuser bekommen auch die Möglichkeit, Fragen an die Kandidaten zu richten. Das soll das Interesse der jungen Wähler erhöhen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige