Kraliceks Festwochentagebuch

(2) Notizen eines Festwochenbesuchers auf der Suche nach dem Theaterglück

Feuilleton | aus FALTER 22/09 vom 27.05.2009

Wolfgang Kralicek besucht fast jede Vorstellung der Wiener Festwochen

Theater ist, wenn der Schwedenplatz zum Mittelpunkt der Welt wird

Montag, 18. Mai: Liebes Tagebuch! Heute habe ich im Theater einen Film gesehen. Für ihre Performance "Saving The World" dreht die deutsch-englische Gruppe Gob Squad in jeder Stadt, in der sie auftritt, einen Film, in dem für die ferne Zukunft dokumentiert werden soll, wie es so war seinerzeit auf der Welt. In Wien haben die vier Performer sechs Kameras einen Tag lang vor dem Eissalon am Schwedenplatz aufgestellt. Ergebnis ist ein etwa 80 Minuten langer Panoramafilm, in dem der Mikrokosmos Schwedenplatz die ganze Welt repräsentiert und Passanten auf überraschende Fragen ("Haben Menschen Seelen?") verblüffend ehrliche Antworten ("Ich weiß es nicht") geben.

Interessanterweise handelt es sich ganz eindeutig um einen Theaterabend, obwohl die Darstellerinnen und Darsteller erst ganz zum Schluss auch leibhaftig auftreten (und mit ihren Alter Egos im Film auf


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige