9

Stadtleben | aus FALTER 22/09 vom 27.05.2009

Das Wiener Festival für Mode und Fotografie geht in eine neue Runde. Mit den Fashion Weeks von London, Paris, New York (auch nicht: Berlin) mag man in Wien gar nicht in Konkurrenz treten. Vielmehr ist das 9festival ein sichtbares Zeichen, wieviel kreatives Potenzial die Stadt doch hat.

An zehn Tagen, vom 28.5 bis zum 10.6. wird Wien zu einer kleinen Modedrehscheibe, an verschiedenen Orten finden (viel zu wenig) Fashion Shows und Partys statt, es gibt Ausstellungen, ein Symposium erörtert die Zusammenhänge zwischen Mode und Wirtschaft, Promi-Fashionisten machen den Guide durch Boutiquen und es werden wie jedes die Modepreise verliehen.

Die Austrian Fashion Awards (am 3.6., Semperdepot) sind ein Höhepunkt des Festivals. Neben Christina Berger (s.u.) ist das Duo Radic/Morger für den Modepreis der Stadt Wien nominiert: 10.000 Euro für die Teilnahme an einer internationalen Modemesse. Die Nominees für den Modepreis des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (einjähriges Arbeitsstipendium) sind Christina Steiner und Ali Zedtwitz, den Unit-F-Preis für internationale PR erhält Wilfried Mayer.

Zweites Highlight ist wie jedes Jahr die Show der Angewandten (10.6., Stadthalle). Ausführliche Infos in der Falter:Woche und unter www.9festival.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige