Was fährt denn da?

Mobilitätskolumne

Stadtleben | aus FALTER 22/09 vom 27.05.2009

Ein wirklich schönes Auto

Testfahrt: Christoph Chorherr

Ein völliges Verfehlen des Themas! Krise findet gerade statt, in Wirtschaft und Klima - wie kann man also gerade jetzt über so was nachdenken?

"Jetzt" ist der beste Zeitpunkt. Eben jetzt steht alles zur Disposition. Deshalb teste ich diese Woche ein wirklich schönes Auto. Um der wichtigen Frage nachzuspüren, warum es heute so wenige schöne Autos gibt. Und überhaupt: Was ist eigentlich ein schönes Auto?

Wir Kritiker des Autos weichen dieser Frage beharrlich aus, wir kritisieren das Automobil mit unserer Ratio und wundern uns seit Jahrzehnten, wieso unsere Kritik so wenig fruchtet. Wir leugnen die enorme emotionale Wirkung, die kulturelle Kraft des Automobilismus.

Wenig hat unsere Städte so geformt, verändert und zerstört wie der Autoverkehr.

Zu wenigen Dingen ist die Beziehung aber auch so innig wie zum Auto. Niemand würde auf seine Waschmaschine hinweisen. Beim Auto tut man das selbstverständlich und regelmäßig.

Was ist also


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige