Mediterrane Avantgarde

Stadtleben | aus FALTER 22/09 vom 27.05.2009

Konstantin Filippou, Küchenchef vom Novelli, kocht mit grünen Mandeln

Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner

Die kleinen, unreifen Früchte des Mandelbaums sind eine wahre Delikatesse: außen grün, pelzig und weich; innen weiß, cremig und zart. In der gesamten Mittelmeerküche sind sie weit verbreitet und werden häufig verwendet - als Teil eines Gerichtes oder roh, eventuell mit etwas Salz. Nun haben sie, für kurze Zeit, Saison. Konstantin Filippou liebt grüne Mandeln und hat für den Falter ein Gericht mit der - seiner Ansicht nach - "femininen" unreifen Frucht kreiert: Er kombiniert sie mit Carabinero-Garnelen, Räucheraal, Apfel und Algen.

Mit Konstantin Filippou hat die "absolute Mittelmeerküche" im italienischen Restaurant Novelli in der innerstädtischen Bräunerstraße Einzug gehalten. Bezugspunkte holt sich der junge Küchenchef aus dem gesamten mediterranen Raum. Verarbeitet werden in seiner Küche allerdings vorzugsweise heimische Produkte.

Aus einem Produkt das Beste herauszuholen

  787 Wörter       4 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige