Menschen

Brüno Haider?

Christopher Wurmdobler | Lexikon | aus FALTER 22/09 vom 27.05.2009

Wie verdammt wichtig kann man sich eigentlich selbst machen? Er sei am Flughafen in London von Journalisten abgefangen worden, zitiert eine große österreichische Boulevardzeitung den Wiener Fernsehmoderator und Stockerauer Damenimitatordarsteller Alfons Haider. Dieser sei laut einer noch größeren britischen Boulevardzeitung das Vorbild für Brüno. Brüno wiederum ist nach "Borat" der nächste Kinostreich des Komikers Sacha Baron Cohen. Die Kunstfigur des Briten ist ein schwuler Fernsehreporter aus Österreich, dumm, schön und rechtsextrem. Und was hat das jetzt bitteschön mit Alfons Haider zu tun? Nur weil es keine anderen schönen und schwulen Moderatoren beim ORF gibt, muss man doch wirklich nicht gleich den einzigen als "Vorbild" nehmen! Filmpremiere ist im Juli. Und sicher sitzt Herr Haider dann in der ersten Reihe.

In der ersten Reihe hat man sein müssen, wenn man das Konzert der Münchner Kombo Coconami im Phil mitbekommen wollte. Nami und Miyaji, zwei in Bayern gestrandete

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige