Komm doch rein! Aber bitte mit Schein

Politik | aus FALTER 23/09 vom 03.06.2009

Wien wagt sich jetzt an moderne Strategien für die Zuwanderung - ganz im Gegensatz zum Innenministerium

Analyse: Julia Ortner

Eine Afghanistankoalition, schwarz-rot-grün, ausgerechnet im roten Wien - das hatte wirklich etwas Neues. ÖVP, SPÖ und Grüne stellten kürzlich ihre gemeinsame Initiative vor: die Zuwanderungskommission. Das Expertengremium denkt über neue Strategien nach, wie Zuwanderung in Wien künftig funktionieren soll. Dass die Kommission gerade jetzt, vor der Wiener Wahl, zusammentritt, ist allerdings kein strategischer Schachzug der Rathausafghanen. Den Plan gab es schon vor einem Jahr, doch die Parteisekretariate mussten sich erst zusammenraufen.

Das Ziel formuliert SPÖ-Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger so: "Zuwanderung soll klar und transparent geregelt werden." Die Experten werden also feststellen, welche Einwanderer künftig in der Stadt gebraucht werden und wie man die begehrten Schlüsselkräfte gewinnen kann. Ein pragmatischer, zeitgemäßer Ansatz, der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige