Familienfreundliches kulturelles Mischmasch

Dritte Auflage des Donaukanaltreibens

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 23/09 vom 03.06.2009

Steigt in Wien das Donaukanaltreiben, ist das Wetter vermutlich zum Speiben", lautet eine alte Bauernregel. Okay, so alt ist sie noch gar nicht, das bunte kulturelle Allerlei entlang der innerstädtischen Erholungsmeile geht ja erst zum dritten Mal über die Bühne(n). Aber bemerkenswert war es schon, wie sehr dieser als Mischung aus Donauinselfest und Gürtel Nightwalk initiierte Gratisspaß für die ganze Familie bisher in Petrus' Missgunst stand: frostige Temperaturen beim Debüt im September 2007, vergangenes Jahr im Juli dann Sturm und Wolkenbruch.

Heuer probieren es die Veranstalter von 5. bis 7. Juni. Auf neun Bühnen zwischen Summerstage und Strandbar Herrmann finden auf beiden Donaukanalufern dutzende Auftritte statt, etwas ausgelagert gibt es erstmals auch bei der Fernwärme Programm. Kinderveranstaltungen und Strandspiele sind ebenso angesetzt wie Performative Rhythmik, Lesungen, Modeschau, Comedy - und vor allem: sehr viele Konzerte.

Stauen dürfte es sich abends bei der Open-Air-Bühne vorm Flex. Der Freitag steht dort mit dem Wiener Duo Kamp & Whizz Vienna und den Linzer Altspatzen Texta ganz im Zeichen des HipHop, am Samstag bitten Fuckhead zur aktionistischen Rock-Performance. Ruhiger geht es mit den Rounder Girls (Fr) und dem Singer/Songwriter Martin Klein (Sa) nebenan auf der Summerstage zu. Die Team für Europa Bühne setzt mit Bunny Lake (Fr), Velojet und Scarabeus Dream (beide Sa) sowie Kommando Elefant und Mauracher (So) ganz auf FM4-Musik, bei der Fernwärme spielt Willi Resetarits (Sa, 19.00), während die Strandbar Herrmann vor allem Jazziges kredenzt, live und aus der Konserve.

Und vielleicht klappt es im dritten Anlauf ja auch mit dem sommerlichen Drumherum, auf dass die Bauernregel umgehend geändert werden könne - in "Steigt in Wien das Donaukanaltreiben, lockt das Wetter lange zu bleiben" etwa.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige