Kleinanzeiger

Menschen hinter Inseraten

Lexikon | Christine Baumgartner | aus FALTER 24/09 vom 10.06.2009

"Es hat Klick gemacht"

Eine junge Frau lernt statt Spanisch oder Italienisch lieber die Gebärdensprache

Conny Vrbicky hört gut. Niemand in ihrer Familie oder in ihrem Freundeskreis ist gehörlos. Trotzdem lernt sie seit eineinhalb Jahren die Gebärdensprache. Einfach so? "Ich wollte etwas Neues lernen. Spanisch, Italienisch und Co haben mich nicht gejuckt", erklärt die junge Frau. Wenn sie spricht, sprechen auch ihre Hände. Sie gestikuliert sehr viel, und das ist ansteckend.

Sie arbeitet in einer kleinen Werbefirma, als Lektorin, und im ORF in der Untertitelabteilung. Mit einer ehemaligen Arbeitskollegin hat sie zum ersten Mal über die Gebärdensprache geplaudert, und "dann hat es Klick gemacht". Ein Lehrer hat ihr erzählt, dass es, abhängig von Ehrgeiz und Training, vier bis acht Jahre dauert, um diese Sprache perfekt zu beherrschen. Nach eineinhalb Jahren ist Vrbicky noch immer motiviert, auch wenn sie manchmal an ihre Grenzen stößt: Wenn sie mit ihrem gehörlosen Lehrer nach dem Kurs mit der U-Bahn fährt, kann sie sich nicht problemlos mit ihm unterhalten. "Das Schwierigste ist es, diese komplexe Sprache und Inhalte zu interpretieren."

Vokabeln stehen weder im Wörterbuch noch in einem Vokabelheft. Vbricky erklärt, dass es völlig unzureichend wäre, Gebärden zweidimensional abzubilden. Ob eine Bewegung nach vorne oder nach links geht, sage eine Zeichnung nicht aus. Sie kreiert deshalb fantasievolle Listen und umschreibt Wörter, die sie dann auswendig lernt - alleine.

Weil es aber mehr Sinn macht, die Gebärdensprache mit anderen zu trainieren, sucht sie jetzt jemanden, der ihr dabei hilft. Vrbicky würde sich auch über neue Freundschaften freuen. Trotzdem: "Ich bin erst im dritten Semester", seufzt sie. "Deshalb inseriere ich unter dem Titel Lehrer." Für Privatkontakte sei sie, was ihr Können betrifft, vielleicht noch ein bisschen zu fad.

Die Kleinanzeige Gebärdensprache - Suche gehörlose/n Lehrer/in für ÖGS-Kommunikations-Training. Stufe 3. Kontakt: oegs@gmx.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige