Gelesen

Bücher, kurz besprochen

Politik | aus FALTER 24/09 vom 10.06.2009

Fundamentalistische Christen

Mit knapp einer halben Milliarde Anhängern ist die evangelikale Bewegung weltweit die zweitgrößte Unterordnung des Christentums. Die Journalisten Oda Lambrecht und Christian Baars geben in "Mission Gottesreich", einen Überblick über Evangelikale in Deutschland und die zentralen Streitpunkte: Evolution vs. Schöpfung, Ablehnung von Homosexualität und Sex vor der Ehe, aggressive Mission. Das Buch bietet eine Unmenge an Informationen, gepaart mit interessanten Reportage-Elementen. Einzig der neutrale Standpunkt der Autoren fehlt zuweilen, wenn sie die Grenze zwischen Kritik an einer radikalen Gruppe und allgemeiner Religionskritik überschreiten.

Michael Weiss

Oda Lambrech, Christian Baars: Mission Gottesreich. Fundamentalistische Christen in Deutschland. Ch. Links Verlag, 248 S., € 16,90

Vom Staat und vom Menschen

Wie führen Staaten ihre Bürger, Unternehmen ihre Angestellten und wie organisiert der menschliche Organismus sein Überleben? Fragen, die auf den ersten Blick nicht viel gemein haben. Doch: in all diesen Fragen geht es um Macht, um Führung und um Transparenz - darum, inwieweit sich Systeme gegenüber ihrer Umwelt öffnen und schließen. Der deutsche Soziologe Dirk Baecker zeigt, wie legitime Führung auf jedweder Ebene aufgebaut sein muss: Sie muss Gefahren betonen, um Gehorsam zu erlangen; Alternativen vorweisen und Entscheidungen fällen. Und sie muss mit der Krise rechnen, wenn gerade erst Vertrauen gefunden wurde.

Martin Gantner

Dirk Baecker: Die Sache mit der Führung. Picus Verlag, 96 S., € 7,90


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige