So viel Glamour hatte das Theater Akzent noch nie

Feuilleton | aus FALTER 24/09 vom 10.06.2009

Eine Begegnung mit dem Hollywoodstar Philip Seymour Hoffman, der bei den Wiener Festwochen Theater spielt

Reportage: Wolfgang Kralicek

Peter Sellars ist ein Wahnsinn. Der US-amerikanische Theaterregisseur wirkt auch mit 51 Jahren noch energiegeladen wie ein Teenager, und niemand kann sich erinnern, den Mann jemals schlecht gelaunt erlebt zu haben. Auch heute ist er gut drauf. "Welcome to the Akzent Theatre!", ruft er zur Begrüßung euphorisch - als wäre das Akzent kein Zweckbau aus der real existierenden Sozialdemokratie der 80er-Jahre, sondern ein glamouröser Schauspieltempel.

Die Festwochen haben zu einer Pressekonferenz geladen, weil Sellars hier Shakespeares "Othello" inszeniert. Den Intriganten Jago spielt Oscar-Preisträger Philip Seymour Hoffman, Premiere ist am 14. Juni, alle Vorstellungen sind längst ausverkauft. Die Festwochen haben die Pressekonferenz nur angesetzt, um all den Journalisten, die erfolglos um ein Interview mit Hoffman angefragt haben, irgendwas anbieten zu können.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige