Nüchtern betrachtet

Elf plus zehn macht Floridsdorf

Feuilleton | aus FALTER 24/09 vom 10.06.2009

Feuilletonchef Klaus Nüchtern berichtet aus seinem Leben. Die Kolumnen als Buch: www.falter.at

Nach meinem liebsten unterschätzten Bezirk befragt, habe ich bislang stets wie aus der Pistole geschossen mit "Simmering!" geantwortet. Fragte man mich heute, würde ich dies immer noch tun, allerdings in etwas bedächtigerem Tempo hinzufügen: "Und legt man noch zehn drauf, ist es auch nicht falsch." Elf plus zehn macht Floridsdorf, und dieser nördlichste, mit seinen Teilen Großjedlers-, Stammers- und Strebersdorf doch vernehmlich ins Rurale spielende und dem mächtigen Massiv des Bisambergs zustrebende Wiener Gemeindebezirk verfügt doch über eine Reihe viel zu wenig gewürdigter Attraktionen. Das Loblied auf den Wasserpark samt der dort ansässigen, extrem lässigen Reiherkolonie möchte ich diesmal gar nicht anstimmen, denn der durchaus kalkulierte Zufall - sich auf Radausflügen von Willkür, Wind und Wolken leiten zu lassen ist selten falsch - wollte es, dass ich die beiden jüngeren


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige