Die uns die Welt erklären

Politik | aus FALTER 25/09 vom 17.06.2009

Das OIIP, Österreichs einziger außenpolitischer Think Tank, wird 30. Ein Gespräch mit dem Chef Otmar Höll

Interview: Matthias G. Bernold

Zwischen Naschmarkt und Technischer Universität logiert Österreichs einziger außen- und sicherheitspolitischer Thinktank. Zu dieser Einschätzung gelangte jedenfalls die Universität von Philadelphia, die das Österreichische Institut für Internationale Politik (OIIP) unter die weltbesten 200 Denkfabriken reihte. Am 15./16. Juni feiert das OIIP, das 1979 von Bruno Kreisky gegründet wurde und von den Politologen Heinz Gärtner, John Bunzl und Otmar Höll maßgeblich bestimmt wird, seinen 30. Jahrestag. Die Wissenschaftler, die nicht selten von politischer Seite Rüffel für ihre kritischen Studien kassieren, unterhalten exzellente Beziehungen zu den Großen und Kleinen der Weltpolitik. Im Interview erzählt Institutsdirektor Höll, was ihn am EU-Wahlergebnis stört, warum die Neutralität abgeschafft gehört und weshalb die Reden von US-Präsident


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige