Stil

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 25/09 vom 17.06.2009

Zeichen an der Wand

"Der Häuserblock als städtischer Notizblock für diskursiven Dialog." So sieht Martin Moped, was andere Gebäudeschmierereien nennen würden. Er nimmt die Botschaften ernst, fotografiert sie ab und möchte nun mit den Urhebern von Slogans wie "Wir schmieren nicht - wir wackeln an euren Fassaden" in Kontakt treten. Gelegenheit dazu ist zum Beispiel am 23. Juni um 19.30 Uhr im mormat bei einer Veranstaltung mit Herrn Moped und Ernst Molden, der sich auch als Deuter der Zeichen im Stadtbild betätigt.

mormat 4., Mühlgasse 20

Heute ist Deadline

Noch bis 20. Juli zeigt das Architekturzentrum Wien die Ausstellung "Deadline Today! 99 stories on making architectural competitions". Die europäische Architekturplattform wonderland hat sie aus einer Studie zum Einfluss des Wettbewerbswesens auf die aktuelle Architekturpraxis zusammengestellt. Konzentriert hat man sich auf Modelle und Projekte von Büros, die Wettbewerbsausschreibungen auf ungewöhnliche und innovative Weise interpretiert haben.

Architekturzentrum Wien 7., Museumsplatz 1, Mo-So 10-19 Uhr, www.azw.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige