Kritik

Ewig knallen die Fenster: Farce mal zwei

Lexikon | Martin Lhotzky | aus FALTER 25/09 vom 17.06.2009

Vermutlich das schlechteste Theaterstück, das derzeit in Europa zu haben ist, "Out of Order"/"Außer Kontrolle" von Ray Cooney, steht sowohl in Vienna's English Theatre als auch im Volkstheater auf dem Spielplan - ein Zufall, wie zumindest das Volkstheater betont. Die stark an Türenknaller von Feydeau erinnernde Farce wurde 1990 (nicht etwa 1890 - das würde eher passen) uraufgeführt und erhielt den Olivier Award als Best Comedy of the Year, was mehr über das britische Theater damals als über dieses Stück aussagt. Ein Minister ihrer Majestät trifft sich mit der Sekretärin des Oppositionsführers im Hotel. Dabei stört sie ein Mann, der scheinbar bei einem Einbruchsversuch vom defekten Fenster erschlagen wurde. Pigden, Sekretär des Ministers, muss helfen, die vermeintliche Leiche wegzuschaffen, doch die entpuppt sich als höchst lebendig. Das Eintreffen diverser Ehepartner und eines geldgierigen Zimmerkellners sorgt für den in diesem Genre üblichen Reigen an Verwirrungen, Lügengeschichten und irrwitzigem Slapstick - noch so manchem wird das Fenster zum Verhängnis.

Die banalen Kalauer zünden schon in der Originalfassung kaum, auf Deutsch funktionieren sie gar nicht. Das Publikum in beiden Häusern brüllt dennoch vor Lachen - Riesenerfolg garantiert! Während das britische Ensemble auf Teufel komm raus Klamauk treibt, bietet das Volkstheater Erich Schleyer als Minister und Till Firit als windelweichen Pigden auf. Erstaunlicherweise funktioniert das sogar besser. Und auch beim (vorübergehend impotenten - har, har, har!) Prolo-Ehemann der Sekretärin hat man hier mit einem bedrohlichen, tätowierten Christoph Krutzler die bessere Besetzung gefunden. Die wesentlich nobler eingerichtete Bühne im Volkstheater ist dennoch viel zu groß für dieses Schenkelklopfspektakel.

"Out of Order": Vienna's English Theatre, bis 3.7. täglich außer So 19.30

"Außer Kontrolle": Volkstheater, nächste Vorstellung 9.9., 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige