Auf eine Jazzzigarette mit Helge in die Staatsoper

Lexikon | Klaus Nüchtern | aus FALTER 26/09 vom 24.06.2009

Das Jazz Fest Wien beschallt ganz Wien nicht nur mit Jazz

Es hat wohl weniger mit Krise als mit Konzentration zu tun, dass das Jazz Fest Wien sich heuer nicht einen ganzen Monat, sondern bloß elf Tage auf diversen Bühnen breitmacht – von der Staatsoper bis zum kleinen Jazzklub und vom Arkadenhof des Wiener Rathauses bis zum Fernwärmekraftwerk. Dass nicht notwendig Jazz drin ist, wo Jazz draufsteht, ist schon Tradition und stört mittlerweile wohl niemanden mehr. Die Eröffnung, die am 29.6., 17 Uhr bei freiem Eintritt am Wiener Rathausplatz stattfindet, kann also durchaus als symptomatisch angesehen werden: Da tritt Österreichs Globaljazzer Wolfgang Puschnig wieder einmal mit dem koreanischen Perkussionsensemble SamulNori auf, und diese weltmusikalische Ausweitung ist Programm.

Das Konzert, dass das Orquesta Buena Vista Social Club mit Omara Portuondo gibt, ist zwar längst ausverkauft, aufgrund der Erkrankung von Mercedes Sosa kann man die Sängerin aber am 2.7. mit ihrer eigenen Band hören (ebenfalls in der Staatsoper).

Als legitime Enkelin von Billie Holiday hat Madeleine Peyroux in den letzten Jahren auch mit Coverversionen von Dylan und Cohen überzeugt (8.7., Arkadenhof des Rathauses), Chaka Khan wird diesmal mit dem Keyboarder George Duke auftreten und den Funk in die Oper tun (5.7.), wo auch Marianne Faithfull ihre nach sehr vielen Zigaretten und ganz viel Lebenserfahrung tönende Stimme erheben wird (4.7.), wohingegen Helge Schneider ja mitunter sogar während des Singens raucht, was dann aber auch fraglos Jazz ist (3.7., Oper).

Der in jeder Hinsicht mächtige Soulprediger Solomon Burke wird beim Open Air in der Fernwärme Wien sogar die Scheußlichkeit der ihn umgebenden Architektur vergessen machen (4.7., 15 Uhr), und die Roma-Brassband des Original Kocani Orkestar, die zum Abschluss den Rathausplatz beblasen wird (9.7., 18 Uhr, freier Eintritt), soll sogar das Wetter beeinflussen können.

Information: www.viennajazz.org


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige