Donauinsel: Musik für die Massen

Lexikon | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 26/09 vom 24.06.2009

Das größte Gratis-Open-Air Europas: Die Wiener SPÖ lädt am Wochenende zum Donauinselfest

Auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen geht ja nicht. Wahrscheinlich ist das auch ganz gut so, denn selbst wenn heuer beim Donauinselfest die 600 Stunden Programm, die 2000 Künstlerinnen und Künstler an drei Tagen auf 13 Bühnen abspulen werden (so weit die offiziellen Angaben), gemächlich hintereinander abliefe, wäre das 25-Tage-Nonstop-Unterhaltungsprogramm wohl ein qualitativ äußerst fragwürdiges. So aber kann sich jeder nach seinen persönlichen Vorlieben das Festivalprogramm zusammenstellen.

Das Donauinselfest ist Europas größte Gratis-Open-Air-Veranstaltung, was jetzt nichts über Qualität, Atmosphäre und Publikum aussagt, aber doch ganz schön erstaunlich ist. Die Wiener SPÖ leistet sich – ja, es wird heuer auch ein bisschen gespart, zum Beispiel beim Feuerwerk – die Veranstaltung seit über 25 Jahren. Denn was 1983 als kleine Inselparty mit Konzerteinlagen geplant war,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige