Tipp

100 Jahre Tel Aviv — Bilder einer Stadt

Lexikon | Bernhard Kern | aus FALTER 26/09 vom 24.06.2009

Im April 1909 wurde der Grundstein für die erste hebräische Stadt seit Bibelzeiten gelegt. Nördlich der arabisch dominierten Stadt Jaffa war Tel Aviv von Anbeginn eine rein jüdische Siedlung, die als Symbol für den wahrgewordenen Traum einer selbstbestimmten jüdischen Existenz steht. Der in Tel Aviv geborene Journalist Igal Avidan porträtiert in seinem Vortrag die Geschichte und Gegenwart der zweitgrößten Stadt Israels und analysiert, was im heutigen Tel Aviv vom Geist der Gründer übrig geblieben ist. Anhand von Fotos dokumentiert er das Alltagsleben der stets pulsierenden Metropole am Mittelmeer, die nicht umsonst gerne mit New York verglichen wird.

Republikanischer Club, Di 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige