Kritik

Stadt der hängenden Zeichen

Lexikon | Matthias Dusini | aus FALTER 26/09 vom 24.06.2009

Der in Wien lebende, ägyptische Künstler Hazem El Mestikawy zeigt in der Galerie Atrium ed Arte Objekte, die das Alphabet thematisieren. „Alif Beh“ etwa besteht aus einem liegenden und einem hängenden Relief, die aus geometrisch stilisierten, arabischen Buchstaben gemacht sind. Es erinnert an die lichtdurchlässigen Fensterkonstruktionen altarabischer Architektur. Man könnte darin auch ein Stadtmodell erkennen. Kleine Papierskulpturen greifen Motive altägyptischer Pyramiden und Mausoleen auf. Der Künstler versteht es, Motive der antiillusionistischen, arabischen Formwelt mit Motiven der modernen Skulptur zu verknüpfen.

Galerie Atrium ed Arte, bis 29.6.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige