Glosse

Ich kann beim besten Willen kein Kunstwerk erkennen

Kultur

Falter & Meinung | Matthias Dusini | aus FALTER 26/09 vom 24.06.2009

Man muss nicht lange suchen, um ein Hakenkreuzkunstwerk zu finden, über das man lachen kann. 1984 malte der deutsche Künstler Martin Kippenberger ein Bild mit kubistischen Balken und wilden Kringeln und gab ihm den Titel „Ich kann beim besten Willen kein Hakenkreuz erkennen“. Nun stellte ein Student der Wiener Angewandten ein Hakenkreuz zusammen mit einem Herzsymbol vor die Wiener Angewandte. Laut Künstler Leo Moringer stelle die inzwischen entfernte Betonskulptur ein „Statement für den Zustand der Republik“ dar. Adolf Hitler scheiterte beim Versuch, die Aufnahmeprüfung auf eine Wiener Kunstakademie zu bestehen. Sind die Aufnahmeverfahren seither dort so einfach geworden? Ein Kunstwerk jedenfalls lässt sich in Moringers Betonguss beim besten Willen nicht erkennen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige