I Love Dirt

Feuilleton | aus FALTER 26/09 vom 24.06.2009

Das Nova Rock ist eine Festivalmaschine, die Dreck und ein Lebensgefühl produziert

Erlebnisbericht: Ingrid Brodnig

Aus der Ferne wirken sie wie Ameisen: Hintereinander gehen sie einen Feldweg entlang; sie tragen Zelte, Rucksäcke, sehr viel Bier und T-Shirts, auf denen Namen von Heavy-Metal-Bands oder Slogans wie „Kein Alkohol ist auch keine Lösung“ stehen.

Tag 0 – Bier anschleppen

Am Donnerstag treffen zehntausende Menschen auf einer riesigen Wiese im östlichen Burgenland ein. Am nächsten Tag wird hier in der Gemeinde Nickelsdorf das Nova Rock beginnen, Österreichs mit Abstand größtes Rockfestival. 50.000 Menschen täglich werden kommen, um Bands wie Metallica, Nine Inch Nails, Faith No More, Slipknot oder die Toten Hosen zu sehen. 2000 Mitarbeiter, 450 Mobiltoiletten und zwei Bühnen warten auf sie, eine davon soll die größte Bühne Europas sein.

Der Festivalmarkt boomt heftiger als je zuvor. Nova Rock debütierte vor fünf Jahren als Festival mit Harter-Buben-Musik, das buntere


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige